top of page
  • AutorenbildTenetor

Äussere Verhaltensweise und innere Erfahrung

Aktualisiert: 13. Dez. 2022



Wenn wir uns im Alltag widerspruchsfrei verhalten, geht das Leiden bei uns selbst und bei den Menschen um uns herum zurück. Deshalb ist es von großer Bedeutung, Prinzipien oder praktische Regeln zu kennen und anzuwenden, die es uns ermöglichen, Widersprüche zu überwinden. Neben der Verhaltensweise, die in die Welt der Beziehungen hineingetragen wird, gibt es die innere, individuelle Erfahrung, die jede Person mal als Frustration und Sinnleere oder mal als ein Ideal erkennt, das anregt und Freude bereitet.

So wie es möglich ist, sein Verhalten an Prinzipien der Gültigen Handlung, wie wir sie skizziert haben, zu orientieren, ist auch eine innere persönliche Erfahrung von Frieden, Freude und Kraft erreichbar. Eine Erfahrung, die dem Leben einen Sinn gibt, ist möglich. Und es ist vernünftig, dass man in diesen beidenSäulen eines erfüllten Lebens unterwiesen wird: der gültigen Handlung und der inneren Erfahrung.

Solche Säulen müssen ein kohärentes Dasein unterstützen. Die äußere Verhaltensweise muss mit der inneren Erfahrung übereinstimmen. Dies geschieht normalerweise nicht und erzeugt in den Menschen ein widersprüchliches Leben, gespalten zwischen dem, was sie

tun und dem, was sie sagen, zwischen dem, was sie denken und dem, was sie fühlen, und so weiter. In eine Richtung zu denken, in eine andere zu fühlen und wieder in eine andere zu handeln, ist die häufigste Sache, und das kann nicht gelöst werden, wenn man nicht angeleitet wird und an der inneren Erfahrung und der Gültigen Handlung arbeitet. Die Prinzipien oder Regeln der Gültigen Handlung sollen uns im täglichen Leben dienen, so wie die Erfahrungen, die wir in der Gemeinschaft machen, unserer inneren Vervollkommnung dienen sollen.




10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page