top of page
  • AutorenbildTenetor

Die Rose und die Kröte

Aktualisiert: 24. Apr. 2023

„Die Dinge sind gut, wenn sie zusammen und nicht vereinzelt vorangehen.“




Es fühlte sich wunderbar an, zu wissen, dass sie die schönste Rose im Garten war. Sie wusste, dass die Leute sie schon von weitem sahen. Sie bemerkte aber, dass neben ihr immer eine große, fette Kröte war, und dass sich deshalb niemand ihr näherte, um sie genau zu betrachten.

Entrüstet über das, was sie entdeckte, befahl sie der Kröte, sofort zu gehen. Die Kröte sagte sehr gehorsam: "Na gut, wenn Du es so willst ...."

Kurze Zeit später kam die Kröte an der Stelle vorbei, an der die Rose stand, und war überrascht, die Rose völlig verdorrt zu sehen, ohne Blätter und Blütenblätter.

Dann sagte sie zu ihr: "Nun, du siehst schlecht aus. Was ist los mit dir?"

Die Rose antwortete: "Seit du weg bist, haben mich die Ameisen Tag für Tag aufgefressen. Ich bin nie wieder derselbe gewesen."

Die Kröte antwortet nur: "Natürlich, als ich hier war, habe ich diese Ameisen gegessen."



25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page